Home
 
edition belletriste
 
Belletristik
 
Aphorismen
 

 
edition belletriste
 

Fladt, Hartmut: UNGESUCHT UND GESUCHT. lyrisches trümmerkästlein
ISBN 3-933664-24-1 (08/2005)
81 Seiten, Ebr., EUR 12,00

Daß die meisten Künstlerinnen und Künstler auf mehreren „Hochzeiten“ tanzen, ist nichts Neues. Das macht sie aber auch verwundbar und anrüchig; denn wer alles kann, ist in der Regel ein Schwindler. „jott we ge“ aus Weimar ist ja der Inbegriff dieses „ganzheitlichen“ Künstler- und Menschentums, was zwar das klassizistische Ideal des allumfassend gebildeten Menschen vor dem Doppelauge hat, was aber in der Einäugigkeit des Personenkults eine esoterische Führergläubigkeit verfolgt. Genau diese blinden Flecken unserer angeblich humanistischen Ideale bringen die lyrischen Aphorismen von Hartmut Fladt – und ich sage, aus der tiefsten Tiefe – ans Licht. Hier hat ein Mensch die Dialektik der Metaphysik – die Dinge hinter den Dingen, die Worte hinter den Worten – verstanden und redet nicht irgendwelches vernetzt-duseliges Zeug über Sonne, Mond und Sterne.
(aus dem Nachwort von JOACHIM JANCZAK)